Die preisgekrönte VR-Installation "Inside Tumucumaque" nimmt uns mit auf eine einzigartige Reise. 400 Hektar virtueller brasilianischer Regenwald kann in der Installation erkundet werden: Am Boden, in der Luft und im Wasser, am Tag und in der Nacht. Mittels VR-Brillen tauchen die Besucher:innen in die Welt des Amazonas ein und erleben den Dschungel live aus Sicht der dort lebenden Arten. Wie fühlt es sich an, als Vampirfledermaus durch den nächtlichen Regenwald zu navigieren? Wie erscheint mir die Welt als Riesenvogelspinne? Und wie gelingt es mir als schwarzer Kaiman, bewegungslos im Wasser lauernd mein Umfeld im Blick zu behalten? Die Besucher:innen haben die einmalige Möglichkeit – pandemiesicher und ganz risikolos – eine Reise in den Amazonas anzutreten und dessen Schönheit zu entdecken.

Gefördert durch:

BKM_Neustart_Logo.JPG
fs-sw.jpg
HHN_1.jpg
 

INSIDE TUMUCUMAQUE 

Eine Virtual Reality Experience im brasilianischen Regenwald 

Interactive Media Foundation // SPREEHALLE Berlin

05.- 08. August 2021, 14-22 Uhr

© Interactive Media Foundation

CAST & CREDITS 

 

Executive Producer: Diana Schniedermeier

Creative Director: Ina Krüger, Patrik De Jong

Concept Artist: Dirk Hoffmann

Art Director: Dirk Hoffmann, Robert Werner

Art Director 3D Lead: Nico Alexander Taniyama

3D Design & Animation: Christian Rambow, Dana Würzburg

Technical Lead: Sebastian Hein

Technical Development: Dennis Zimmermann, Hui-Yuan Tien

Sounddesign: Christian Barth, Julian Ferreira Da Silva

Project Management: Florian Köhler, Jochen Watral, Kristin Sperling

Producer: Michael Grotenhoff, Saskia Kress

Die Interactive Media Foundation wurde 2013 mit Sitz in Berlin gegründet und vereint Expert:innen aus den Bereichen Konzept, Storytelling, Film, Digitales und Produktion. Das Team experimentiert mit zeitgemäßen Formaten und Ausdrucksformen, um gesellschaftlich relevante Themen aus Kunst, Technik, Gesundheit und Ökologie publikumswirksam umzusetzen und spezifische Zielgruppen optimal zu erreichen. Die vielfach ausgezeichneten Produktionen werden in Bildungs- und Kulturinstitutionen sowie weltweit auf Medienkunst- und Film-Festivals gezeigt, u. a. im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart in Berlin, im Centre Phi in Montreal, ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe und Eye Filmmuseum in Amsterdam. Auszeichnungen mit dem Bundespreis für kulturelle Bildung, dem Grand Prix des Art Directors Club und einer Platzierung auf der Forbes List für überragende Kreativität.